shoutr labs startet neues ZIM Projekt

Gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen arbeitet shoutr labs an einer zukunftsweisenden Augmented Reality Anwendung für die Industrie

 

Im Rahmen eines ZIM/PSAR Förderprogramms entwickelt shoutr labs in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen eine  neuartige Augmented Reality Softwarelösung, welche mittels der AR Brille HoloLens  2 von Microsoft Arbeitsabläufe in der Industrie erlernbar machen wird. Hierbei werden richtungsweisende neue Features entwickelt, die das Training an und mit komplexen Maschinen erleichtern und optimieren werden. Zusätzlich kommen Machine Learning Elemente und speziell entwickelte Algorithmen zum Einsatz.

Die zentrale Rolle spielt dabei ein Digitaler Assistent zur Unterstützung von Fachkräften und Personen in Ausbildung. 

Ziel ist es ein marktfähiges Lizenzprodukt für die Industrie zu entwickeln. Dieses Softwaretool wird in der Endphase des Entwicklungsprozesses mit einem ausgewählten Industriepartner im Echtbetrieb evaluiert und getestet.

shoutr labs ist ein innovatives IT-Unternehmen aus Berlin, das eine Komplettlösung für digitale Infrastruktur und ein Besucherinformationssystem bietet.  Über das shoutr.Boxx System können multimediale Inhalte in Höchstgeschwindigkeit auf Endgeräte gestreamt werden und bei Bedarf lokal gehostet. Das modular aufgebaute Content-Management-System (shoutr.CMS) ermöglicht individuelle Anwendungen und Anpassungen. shoutr labs Kunden kommen hauptsächlich aus dem Museums- und Kulturbereich unter anderem die Berlinische Galerie oder das Museum für Naturkunde Berlin. Vermehrt arbeitet das internationale Team auch mit Kunden aus dem Tourismus- und Industriebereich (z.B. Daimler AG – Mercedes-Benz, ABB, Siemens, SKW) oder branchenübergreifenden Dienstleistern (z.B. GS1) zusammen. Das Magazin brand eins kürte shoutr labs 2017 und 2019 zu einem der 200 innovativsten Unternehmen Deutschlands. Mitte Oktober 2021 wurde shoutr labs zudem neben T-Mobile und Verizon mit dem “Breakthrough Award 2021” in der Kategorie “WIFI” ausgezeichnet.

Mit rund 12.000 Studierenden in 69 Studiengängen im Bachelor- und Masterbereich und acht Fachbereichen ist die Fachhochschule Südwestfalen – University of Applied Sciences eine der größeren ihrer Art in Nordrhein-Westfalen. An fünf Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid ist die Fachhochschule Südwestfalen vertreten.

Die Fachhochschule ist auf vielen Gebieten der neuesten Technologien und Verfahren Ansprechpartner für Industrie, Landwirtschaft und Handwerk. In gemeinsamen Projekten und als Gesprächspartner für Innovations- und Technologieberatung sind Forschung und Wirtschaft erfolgreich miteinander verknüpft.